Service-Navigation:


Inhalt:

Ganz Einfach Blöffen Musiktheorie

Der Name der Serie sollte nicht missverstanden werden: Bei diesen Bänden handelt es sich nämlich ganz und gar nicht um irgendwelche oberflächlichen Alibi-Lehrbücher; im Gegenteil: Mit Ganz einfach Blöffen Musikhteorie gibt es endlich ein Buch über Musiktheorie, die neben einem makellosen pädagogischen Konzept auch noch die notwendige Portion Humor liefern, damit das Lernen und Üben wirklich Spaß macht!
Der Autor Joe Bennet ist ein erfahrener Gitarrenpädagoge (Dozent an mehreren professionellen Instituten in England) und schon von einigen anderen Publikationen bekannt (z.B. 'Die große Gitarrenschule'). Gerne nimmt er dabei die Szene (und damit auch sich selbst) ein wenig spöttisch aufs Korn: Das Blöffen aus dem Seriennamen bezieht sich nämlich auf die in Musikerkreisen üblichen kleinen Hahnenkämpfe, bei denen jeder mit seinem Know-how prahlen will.

Alle Bände der Serie sind super-effektive, zweckorientierte Kompakt-Lehrgänge, die genau die Lehrinhalte vermitteln, die für den jeweiligen Themenbereich notwendig sind.

Mit vielen Bildern und Illustrationen.

Inhalt:

Die verschiedenen Epochen und Stilistiken in chronologischer Reihenfolge, die wichtigsten Komponisten, deren Vita und typische Stilmerkmale, der Aufbau des klassischen Orchesters, die Instrumentengruppen, das Notationssystem, die Tonarten, Quinten- und Quartenzirkel, rhythmische Notation, Gitarrennotation, Notenlesen, Tonleitern, Kirchentonarten und andere Skalen, Akkorde und deren Aufbau (Dreiklänge bis zu alterierten Jazzakkorden), diatonische Akkorde, Kadenzen und Substitution, Gehörbildung, Improvisation - und schließlich die für diese Serie obligatorischen Musikerwitze.