Service-Navigation:


Inhalt:

Wolf Maahn - Direkt ins Blut (Un-)Plugged 1 & II

Songbook mit Melodielinie, Texten und Gitarrenakkorden. Mit Fotos.

'Wolf Maahn singt und spielt unverdrossen gegen die Flachwelle an - mit solidem Hand- und schwarzem Mundwerk.' (Der Spiegel)
Ein deutscher Soul-Rocker von internationalem Format.
Stationen:
1979-1982: Mit der 'Food Band' erste Hit- Singles und im Vorprogramm von Bob Marley und Fleetwood Mac.
1982-1984: Die Band heisst jetzt 'Deserteure' und spielt im Vorprogramm von Roxy Music und Bob Dylan.
1985: Der Durchbruch mit der Live-Übertragung der Show aus der Essener Gruga-Halle im WDR 'Rockpalast' in 15 Länder; danach massives Airplay.
1995: Das erste deutsche 'unplugged' Album 'Direkt ins Blut' ('Takt für Takt ein Genuss' laut WDR 1LIVE).
Diverse eigene Alben und Produktionen für andere Künstler (u.a. Wolfgang Niedec- ken/BAP, Klaus Lage, Purple Schulz, Marianne Rosenberg) folgen.

Und wie sagt Meister Maahn höchstselbst am Ende seines Vorwortes so schön: '...Vergesst nicht zu Tanzen!' - Wir finden: Genau!

Inhalt siehe Ansichtsseiten hier links.