Service-Navigation:


Inhalt:

Geschichte

1889     

Gründung des Bosworth Musikverlags in Leipzig unter dem Namen Bosworth & Co. Der damals für den Verlag Chappell in London tätige Prokurist Arthur Edwin Bosworth siedelte nach Leipzig über, um die Bühnenwerke von Arthur Sullivan deutschlandweit zu vertreiben.

1901    

übernahm Bosworth die Studienwerke von Otakar Sevcik.

1902    

Die erste bedeutende Verlagserweiterung erfuhr der Verlag durch die Firmengründung in Wien (Kauf des Verlages Kratochwill), wodurch auch enge Verbindungen zu bekannten Komponisten wie Carl Zeller, Richard Heuberger und Julius Fucik zustande kamen.

1905    

Der Kauf von weiteren österreichischen Verlagen, wie z. B. dem Verlag Julius Chmél, verhalf Bosworth zu später weltberühmten Erfolgen wie dem Walzer "Gold und Silber" von Franz Lehár.
Auch im Sektor Unterrichtsliteratur, bis heute ein wichtiger Teil des Verlagsrepertoires, wurde seit Beginn produziert.

1920    

Die Londoner Niederlassung knüpfte enge Kontakte zu dem Komponisten Albert W. Ketélbey und erwarb somit unter anderem das Illustrationsstück "In a Persian Market", das in vielfacher Bearbeitung um die Welt ging und ein Evergreen der gehobenen Unterhaltungsmusik ist.

1923   

Arthur Edwin Bosworth hinterließ nach seinem Tod den wohl fundierten Musikverlag seinen Söhnen. Bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges konnte das Repertoire durch den Kauf neuer Verlage, wie Lyra und Roehr (Berlin) sowie Blaha (Wien) besonders im populären Bereich stark ausgebaut werden.

1940    

Während des Krieges erlitten sowohl das Londoner Stammhaus als auch die Leipziger Niederlassung schwere Schäden durch Bombenangriffe, das Personal war kriegsbedingt auf wenige Personen reduziert.

1949    

Bald nach dem Zweiten Weltkrieg siedelte der Verlag nach Köln um.

1953

In den folgenden Jahren wurde auch der Chormusikbereich wesentlich ausgebaut, nicht zuletzt durch die guten Beziehungen der Kölner Geschäftsleitung zu internationalen Chören und Gesangsgruppen. Als Chorlied war "Mein Vater war ein Wandersmann" einer der ersten Hits der volkstümlichen Schlagermusik.

Nach dem Tod des letzten Eigentümers aus der Familie Bosworth lag die Geschäftsführung der deutschen Firma von 1953 bis 1961 bei Curt Gräfe und von 1961 bis 1968 bei Fritz Hartmann. Ab 1969 übernahm dann mit neuen Ideen Reimar Segebrecht die Leitung des Verlages, um 30 Jahre lang die Verlagstätigkeit erfolgreich zu gestalten. Er knüpfte neue Kontakte ins Ausland und erwarb die Rechte an Unterhaltungsmusik wie zum Beispiel dem Erfolgsmusical "Irma la Douce" oder dem bis heute erfolgreichen volkstümlichen Hit "La Montanara" aus Südtirol.


1958    

Mit der deutschsprachigen Ausgabe der Klaviermethode von John Wesley Schaum, einer völlig neuen, modernen Klaviermethode, erzielte der Verlag einen fulminanten Erfolg, der sich bis heute fortsetzt.

1981    

Eine weitere erfolgreiche Programmschiene stellten die zahlreichen Bearbeitungen Albrecht Rosenstengels von klassischen, folkloristischen und poppigen Kompositionen für Blockflötenquartett und Orff-Instrumentarium dar.

1984    

Auch die beliebten Klavier-Ausgaben aus dem "poppigen Unterrichtsprogramm" von Hans-Günter Heumann gehören längst zum Standard im modernen Klavierunterricht und erfreuen sich ebenso großer Beliebtheit bei den Kids von heute wie bei älteren Klavieranfängern oder Wiedereinsteigern.

1996    

Im Zuge der Übernahme des Verlages durch das englische Verlagshaus Music Sales Limited kurz vor der Jahrtausendwende trat Michael Ohst in die Geschäftsführung ein.

2013    

Mit der Übernahme durch Music Sales Ltd. ist die Bosworth Music GmbH mit Sitz in Berlin Teil einer der führenden internationalen Verleger im Bereich der Musikliteratur geworden. Sie steht nicht mehr nur für Tradition und hohe Produkt- und Servicequalität, sondern auch für ein breites Sortiment, modernste Vertriebswege und international begehrte Copyrights.


Randspalte

Drei Jahre hat sich der Berliner Singer-Songwriter Tim Bendzko für sein neues und drittes Album...
Tim Bendzko: Immer noch Mensch - Das Songbuch »

LITERATURNOBELPREISTRÄGER 2016 Bob Dylan ist der wohl bekannteste Superstar der Folk-...
Dylan - 100 Songs & Bilder »

Unheiligs letztes Album "Von Mensch zu Mensch" krönt die lange und ruhmreiche...
Unheilig: Von Mensch zu Mensch - Das Liederbuch »

Muttersprache ist das neunte Studioalbum der deutschen Sängerin Sarah Connor, ihr erstes...
Sarah Connor: Muttersprache »

Das Notenbuch der Prinzen umfasst ein Vierteljahrhundert Musikgeschichte, sie sind mit 6...
Die Prinzen: Das Notenbuch - 28 Hits für Klavier, Gesang und Gitarre »

Zum 21. Bandjubiläum veröffentlicht Rammstein das Notenbuch Klavier. Diese aufwendig...
Rammstein: XXI Notenbuch Klavier - inklusive CD »

Von Liebe, Tod und Freiheit ist Santianos drittes Studioalbum und erreichte wie seine...
Santiano - Von Liebe, Tod und Freiheit »

Dieses Songbook hat den Deutschen Musikeditionspreis 2011 in der Kategorie 6 - Ausgaben...
Rio Reiser - Liederbuch »